Gesundheit

Gerne würden wir euch sagen, dass Shisha rauchen nicht nur Spaß macht, sondern auch nicht schädlich für euch ist. Hinter dem leckeren Geschmack eines Tabaks stecken weit mehr als nur Früchte oder Glycerine, wie in einer E-Shisha. Denn durch die Nutzung des von euch gewählten Tabaks in Verbindung mit der Shisha Kohle werden erwiesener Maßen weit über 70 Schadstoffe frei, welche eure Gesundheit beeinträchtigen können.

Jeder Tabak enthält neben der Molasse und eventuellen Zusatzstoffen auch, wie ein handelsüblicher Zigarettentabak, Nikotin, Benzoesäuren oder Sorbinsäuren als Konservierungsmittel, sowie allerhand weiterer Schadstoffe wie Acrolein, Arsen, Bez(a)pyren und Formaldehyd oder die ebenfalls giftigen Schwermetalle Chrom, Nickel, Cobalt und Blei. Auch Teer wird beim Genuss einer Pfeife eingeatmet, obwohl auf den Tabakverpackungen häufig die Angabe von 0% steht. Teer, welcher früher als Straßenbelag genutzt und mittlerweile aufgrund gesundheitsschädlicher Eigenschaften verboten worden ist, wird bei der Erhitzung und Verschwefelung des Tabaks frei und kann die lebenswichtigen Lungenbläschen nach und nach verkleben und die Atmung beeinträchtigen.

Typische Folgen von regelmäßigem Tabakkonsum sind ein erhöhtes Risiko von Herz- / Kreislauferkrankungen und ein erhöhtes Risiko an Lungenkrebs zu erkranken. Des Weiteren besteht ein hohes Risiko für negative Auswirkungen auf das ungeborene Kind einer schwangeren Frau.

Auch Auswirkungen, die auf den ersten Blick nicht als üblich fürs Rauchen erscheinen sind nicht zu vernachlässigen. Übertragungen von Lippenherpis oder Hepatitis können durch die Nutzung des gleichen Mundstückes ohne Verwendung von individuellen Hygienemundstücken ermöglicht werden.

Neben Wasserpfeifentabak gibt es auch tabakfreie Produkte für Wasserpfeifen, zum Beispiel Dampfsteine oder Gele. Auch im Rauch dieser Produkte sind Schadstoffe gemessen worden, wie zum Beispiel Kohlenmonoxid, Formaldehyd, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) und Benzol. Diese Giftstoffe entstehen in erster Linie bei der Verbrennung der Kohle in den Wasserpfeifen.

Auch auf die bei der aktuellen Debatte bezüglich der Kohlenmonoxidvergiftung durch das Shisharauchen ist hinzuweisen. Bei der Verbrennung eben dieser wird das geruchlose und giftige Gas frei, welches vor allem bei Nutzung in geschlossenen unbelüfteten Räumen oder bei langem Ziehen an der Pfeife ohne abzusetzen, in hohen Konzentrationen die Gesundheit und das Bewusstsein beeinträchtigen kann. Eine Kohlenstoffmonoxidvergiftung kann tödlich sein.

Da Ihr, als Leser dieses Blogs, bestätigt habt mindestens 18 Jahre alt zu sein können wir euch nur wohlwollend auf die Gefahren des Rauchens hinweisen, jedoch ist es an euch zu Entscheiden ob Ihr das Risiko eingehen wollt.

Wir wünschen euch trotz der Risiken stets „gut Rauch“!

Euer bigSHISHA-Team